Home/Race/Handschuhen/G-Force
Zurück zu Übersicht

G-Force

  • Spezifikationen
    Passform
    Race
    Maße
    7 / XS, 8 / S, 9 / M, 10 / L, 11 / XL, 12 / 2XL, 13 / 3XL, 14 / 4XL, 15 / 5XL
    Farbe
    Schwarz, Weiß, Schwarz/Weiß/Rot, Schwarz/Weiß/Orange, Schwarz/Weiß/Blau, Rot/Weiß/Blau, Schwarz/Grün, Weiß/Rot, Schwarz/Weiß/Gelb
    Material
    Rindsleder, Känguruleder
    Protectie
    KNOX® SPS (Scaphoid Protection System), TPU parts (Finger), TPU Knöchelschutz, Superfabric Handgelenkschutz
  • Optionen Tailor Made
    Aufpreis Maßanfertigung
    € 95,00
  • Farbanpassung
179,95
Termin vereinbaren Fragen stellen

Damen Känguruleder

Känguruleder wird von Damen für die Innenseite von Sporthandschuhen verwendet. Känguruleder ist dünn und dehnbar, weshalb es sich durch eine sehr komfortable Haptik auszeichnet.

Dieses Material ist ein sehr fest, aber leichtes Leder, das von der Haut von Kängurus stammt. Durch seine hohe Zugfestigkeit bietet Känguruhleder eine höhere Verschleißfestigkeit als Rindsleder. Aus diesem Grund kann ein dünneres Stück Känguruhleder den gleich hohen Schutz wie Rindsleder gewähren.

KNOX® SPS

Bruch des Kahnbeins, ein Handwurzelknochen, gehört zu den häufigsten Verletzungen bei Stürzen. Verursacht wird der Bruch durch den Greifeffekt des Asphalts, der die ausgestreckte Hand fasst und nach unten umknickt. Das von KNOX patentierte SPS (Skaphoid-Schutzsystem) beugt dieser nur langsam heilenden Fraktur vor.  Das System verwendet 2 in der Handfläche von Handschuhen integrierte Kunststoffteile. Diese Kunststoffteile fungieren als Slider, wodurch der Greifeffekt des Asphalts eliminiert wird und Kahnbeinverletzungen oft verhindert werden können.

Damen Superfabric®

Superfabric® Advanced Materials sind speziell für Verschleißfestigkeit bei extremem und täglichem Einsatz entwickelt.

Damen verarbeitet Superfabric® bei einer Anzahl von Sporthandschuhen, um die Handgelenke bei einem Sturz zusätzlich zu schützen. Die verwendeten Superfabric®-Handgelenkschützer sind kratz- und schnittfest, wodurch sie das Risiko von Handgelenkverletzungen bei einem Crash deutlich reduzieren.